MAXIM Theater in SEEBACH  

Das interkulturelle MAXIM Theater Zürich erhält im Rahmen der Ausschreibung „Austausch und Zusammenleben“ der Integrationsförderung Stadt Zürich die Möglichkeit ein längerfristiges Projekt im Quartier Seebach zu verwirklichen. Während 4 Jahren entsteht ein Gemeinschaftsprojekt, welches vom Quartier, mit dem Quartier und für das Quartier aufgebaut wird. Mittels künstlerischer Aktivitäten werden Bewohner*innen unterschiedlichster Herkunftsorte sowie Gewerbetreibende, lokale Partner*innen und Vereine miteinbezogen. Der Austausch und das gemeinsame Tun zwischen einzelnen Menschen und zwischen verschiedenen Bevölkerungsgruppen stehen im Fokus.  

Wohnst oder Arbeitest du in Seebach? Hast du Lust an einem Community Projekt in Seebach teilzunehmen? Bist du in Seebach künstlerisch tätig?   Hast du eine Idee für ein Projekt oder Interesse an einer Zusammenarbeit?  

Dann bist du bei uns richtig! Komm vorbei oder melde dich bei uns!   Jeden Mittwoch und Freitag sind wir von 13 bis 17 Uhr "INTER Nationalhof" an der Schaffhauserstrasse 463 in Seebach für euch da!

Kommt vorbei mit euren Ideen und Projekten oder meldet euch unter: laura.steiner@maximtheater.ch     

Kontakt:         Laura Steiner, laura.steiner@maximtheater.ch      043 317 16 27    

 

 

Das SPRACHKAFFEE macht SOMMERPAUSE!

Ab dem 10. AUGUST 2020 findet das Sprachkaffee im INTER Nationalhof wieder wöchentlich statt.

Das Sprachkaffee bleibt ein Ort der Begegnungen, auch - oder besonders zu. In gemütlicher Atmosphäre sprechen wir auf Deutsch über die verschiedensten Themen. Egal ob du Deutsch üben oder dich mit verschiedensten Menschen aus aller Welt austauschen willst: das Sprachkaffee ist der Ort für dich!

Wie kannst du mitmachen?

Komm jeweils am Mittwoch um 17 Uhr bis 18.30 Uhr

in den INTER Nationalhof, Schaffhauserstrasse 463, Zürich-Seebach.

Vergangene Veranstaltungen

Adventsfenster im Internationalhof

 

 

Werkschau Theater: Wo das Glück zu Hause ist

Adventsbrunch mit Geschichten

 

Interkulturelles Raclette

Werkschau: ELE FANTOM

Eritreisches Essen

 

 

Werkschau ZÄMÄ